Neue Liste mit gehackten E-Mail-Adressen gefunden

Eine weitere Sammlung mit gehackten Nutzeraccounts ist gefunden worden.
Diese Sammlung umfasst laut Angaben des Hasso Plattner Instituts ca. 2,2 Milliarden E-Mail-Adressen und die dazugehörigen Passwörter.
Mittels des Identity Leak Checkers des Hasso Plattner Instituts kann die eigene E-Mailadresse überprüft werden.
Nach der Eingabe der E-Mailadresse wird von dem Dienst an diese E-Mail-Adresse eine Auflistung geschickt von welchen Leakaktionen diese Adresse betroffen ist.
Des weiteren wird detailliert mitgeteilt welche Daten betroffen sind, also neben der E-Mail-Adresse, dem Passwort auch persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum, Kontodaten etc.
Sollte ein Nutzeraccount mit Ihrer E-Mail-Adresse betroffen sein, sollten Sie umgehend bei allen Diensten, bei denen Sie diese Adresse als Login verwenden das Passwort geändert werden.
Bei Fragen wenden Sie sich an den EDV-Dienstleister Ihres Vertrauens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.