Betrug wenn Microsoft anruft

Wieder einmal werden Betrüger aktiv, die sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben und Ihren Windows-PC von angeblichen Viren befreien möchten.

Vorsicht Fernwartung

Die angeblichen Microsoft-Mitarbeiter erklären (meist in gebrochenem Deutsch oder Englisch), dass der PC von Viren oder Trojanern befallen ist und unbedingt repariert werden muss, sonst würde Microsoft das System sperren oder sogar löschen. Der freundliche Mitarbeiter bietet an dies umgehend mittels einer Fernwartung zu tun, dafür werden Beträge von 65,- bis 250,- EURO verlangt.

Durch den Fernwartungszugang wird Schadsoftware auf den PC geladen, die dann versucht möglichst viele Daten zu sammeln und diese dann an den Betrüger zu übermitteln.
Abgesehen haben es die Betrüger vor allem auf Ihre Bankdaten, PINs für Onlinebanking, Kreditkartendaten oder die Zugangsdaten zu Ihrem E-Mailkonto.

Mit diesen Daten können sie Ihr Bankkonto plündern, in Ihrem Namen E-Mails versenden oder zum Beispiel in Ihrem Namen Bestellungen tätigen, die dann an eine andere Adresse geliefert wird.

Was tun?

Sollte sich ein Microsoft Mitarbeiter bei Ihnen melden, ohne dass Sie vorher Microsoft oder einen Microsoft-Partner kontaktiert haben, legen Sie am besten einfach auf.
Haben Sie doch eine Fernwartung gestartet und werden stutzig, dann trennen Sie umgehend die Netzwerkverbindung, dann kann von außen kein weiterer Zugriff erfolgen. Schalten Sie den Rechner aus und geben ihn zur Prüfung  und eventuell notwendigen Bereinigung in die Hände eines PC-Fachmanns (oder einer PC-Fachfrau) Ihres Vertrauens.
Informieren Sie Ihre Bank, ändern Sie die Zugangsdaten zu ihren Konten und E-Mail-Accounts.
Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.